Schulordnung und Schulgeldordnung

1. Anmeldung - Unterrichtsbeginn

Die Anmeldung erfolgt schriftlich unter Benutzung des Anmeldeformulars der Tanzwerkstatt der vhs Eberbach-Neckargemünd und ist an die Geschäftsstelle in der Bussemerstr. 2a, 69412 Eberbach zu richten. Grundsätzlich ist der Eintritt in die Tanzwerkstatt zu jedem Monatsbeginn möglich. Absprachen zwischen Schülern bzw. Eltern und den Lehrkräften sind für die Tanzwerkstatt nicht bindend. Vertragspartner ist der/die volljährige Schüler/in oder bei Minderjährigen sein/e gesetzliche/r Vertreter/in.

Download Anmeldeformular (PDF)
Bitte drucken Sie das Formular aus und senden das Original unterschrieben an die vhs.

2. Abmeldung - Kündigung

Die Abmeldung ist schriftlich an die Geschäftsstelle wie unter 1. zu richten. Lehrkräfte sind nicht befugt, Abmeldungen entgegenzunehmen. Bei Minderjährigen ist die schriftliche Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich. Kündigungen sind zum 30. September oder zum 31. März unter Einhaltung einer vierwöchigen Kündigungsfrist möglich. Kündigungen bedürfen der Schriftform. Sollte auf Grund von Stundenplanänderungen eine weitere Teilnahme nicht möglich sein, besteht ein Sonderkündigungsrecht zum 31.10. eines Jahres unter Einhaltung einer vierwöchigen Kündigungsfrist (Stichtag: 03.10.).

Download Kündigungsformular (PDF)
Bitte drucken Sie das Formular aus und senden das Original unterschrieben an die vhs.

3. Unterricht

Der Unterricht findet einmal wöchentlich statt mit Ausnahme an gesetzlichen Feiertagen und den für die allgemeinbildenden Schulen in Eberbach maßgeblichen Ferien. Zusätzlich zum wöchentlichen Ballett (oder Stepp) erhält jede/r Schüler/in kostenlos einmal monatlich eine Stunde Unterricht in "Rhythmus und Takt" und eine Stunde pro Monat mit Live-Klavierbegleitung. Die Klavierbegleitung kann nicht garantiert werden. Dieser Unterricht findet im Rahmen des normalen Unterrichts statt.

Eine Aufsichtspflicht durch die Tanzwerkstatt besteht nur während der Zeit des Unterrichts. Die Schüler/innen werden von den Lehrkräften nach Kenntnisstand in die jeweiligen Klassen eingeteilt. Dabei werden soweit möglich die jeweiligen Belange der Schüler/innen berücksichtigt. Fällt der Unterricht wegen Krankheit der Lehrkraft oder aus anderen Gründen, die die Tanzwerkstatt zu vertreten hat aus, so wird der Unterricht vertretungsweise von einer anderen Lehrkraft erteilt oder nachgeholt. Versäumte Stunden der Schüler/innen sind schulgeldpflichtig.

4. Unterrichtsort

Der Unterricht findet in der Tanzwerkstatt, Scheffelstr. 36, 69412 Eberbach statt.

5. Schulgeld

Für die Teilnahme am Unterricht der Tanzwerkstatt wird ein Schulgeld erhoben, dessen Höhe in der jeweils geltenden Schulgeldordnung festgelegt ist. Das monatliche Schulgeld berechnet sich aus der Jahressumme und ist für jeden Monat im Voraus zu entrichten. Das Schulgeld wird in vier Zahlungsabschnitten jeweils zum 1. Oktober, 1. Januar, 1. April und 1. Juli fällig und von der Tanzwerkstatt mittels des ihr erteilten SEPA-Lastschriftmandats eingezogen. Bei Rückruf angeblich fehlerhaft eingezogener Schulgelder ohne vorherige Klärung mit der Schulleitung verpflichtet sich der Zahlungspflichtige, die anfallenden Kosten zu übernehmen. Muss Schulgeld angemahnt werden, werden Mahnkosten in Höhe von 2,- € (1. Mahnung), 3,- € (2. Mahnung), 4,- € (3. Mahnung) erhoben. Bankrückholgebühren sind vom Zahlungspflichtigen zu entrichten.

Das Schulgeld beträgt pro Monat und Schüler/in:

Ballett: 31,- €
Stepptanz: 31,- €
Jazztanz: 31,- €
Modern Dance: 31,- €

6. Ermäßigungen

6.1. Die Tanzwerkstatt gewährt bei gleichzeitigem Unterricht mehrerer Familienangehöriger (ab 2 Personen) eine Ermäßigung in Höhe von 10 % auf die monatliche Gebühr einer Tanzklasse.

6.2. Wer mehr als eine Klasse (z. B. Ballett und Stepp oder Jazz, Modern Dance etc.) belegt, erhält ebenfalls eine Ermäßigung in Höhe von 10 % auf eine Tanzklasse.

6.3. Ermäßigungen aus 1. und 2. sind nicht addierbar. Die maximale Ermäßigung beträgt folglich 10 %.

Stand: Eberbach, Juni 2015

Logo vhs
Logo Musikschule